Willy Heyer
going places

3. März - 17. März 2024

  

Die Ausstellung "going places" ist die erste Einzelausstellung von Willy Heyer im [kunstraumno.10]. Er zeigt Holz- und Linoldrucke sowie die damit in Verbindung stehenden Druckstöcke. Willy Heyer ist ein Suchender, der durch seine Kunst neue Wege beschreitet, neue Horizonte öffnet und den Betrachter seiner Arbeiten mit auf diesen Weg nehmen möchte. Die Druckstöcke sind nicht nur Grundlage für die damit ausgeführten Holzdrucke, sondern auch Kunstwerke an sich. Die in unterschiedlichen Größen vorliegenden Druckstöcke bestehen aus Kästen aus Buchenholz, aus denen die Motive der späteren Holzschnitte herausgearbeitet wurden. Die manuelle Bearbeitung ist in der Oberfläche des Holzes spürbar und gibt den Kästen ihren besonderen Reiz. Die Holz- und Linoldrucke, die zumeist in der Auflage von 4-5 Exemplaren erstellt werden, sind in der Regel 29 x 21 cm groß. Im Gegensatz zu den Druckstöcken sind sie zumeist mehrfarbig und wirken mit ihren unregelmäßigen Formen wie kleine Inseln auf der weiten Fläche des weißen Papiers.

Die Eröffnung der Ausstellung im [kunstraumno.10] in Mönchengladbach findet am 3. März 2024 in der Zeit zwischen 11:30 und 16:00 Uhr statt. Die Ausstellung wird bis zum 17. März 2024 freitags von 17 - 19 Uhr sowie samstags und sonntags von 14 - 16:30 Uhr zu besichtigen sein.