Michel Saran
au petit pied

29. Januar - 12. Februar 2023

  

Michel Saran feiert seinen 85. Geburtstag! Anlässlich dieses Jubiläums stellt der [kunstraumno.10] kleinformatige Arbeiten, quasi "auf kleinem Fuß", aus den vergangenen fünf Jahren aus.

Michel Saran, am 5.02.1938 geboren in Halberstadt, studierte zuerst an der staatlichen Hochschule für bildende Künste in Dresden und später an der Kunstakademie in Düsseldorf. Sein künstlerischer Werdegang war gekennzeichnet durch mehrere prägnante Phasen. Lange Zeit stand der abstrahierte menschliche Körper im Mittelpunkt seines Schaffens. Vor ca. 10-12 Jahren begann Michel Saran mit Übermalungen bekannter Originale, die er als Reproduktionen auf Trödelmärkten fand. Die Überwindung der klassischen Malerei und damit der gegenständlichen Darstellung wurde durch diese Übermalungen in scheinbar radikaler Weise durch Michel Saran umgesetzt. Er wollte damit aber nicht den Prozess der abstrakten Malerei in der Kunst des 20. Jahrhunderts nachvollziehen, sondern dem Betrachter die Möglichkeit geben, sich selbst im Bild wiederzufinden. Er schuf Fenster zum eignen Ich. Die Suche nach dem "Dahinter" sollte Ausgangspunkt für ein eigenes Erleben sein, zu dem die Malerei Sarans verhelfen wollte.

Die aktuell gezeigten Arbeiten knüpfen an diese Entwicklung an. Von den Kopien der Originale sind lediglich die Rahmen übrig geblieben, die Michel Saran seit dieser Zeit in seine Malerei miteinbezieht. Das Besondere ist, dass Michel Saran die Trennung zwischen Bild und Rahmen aufhebt, indem er die Rahmen farblich in den Bildgrund integriert. Der Rahmen wird selbst zur bildhaften Umgebung und zum Fenster in den eigentlichen Bildraum. Michel Saran schafft Farbwelten, die Ausgangspunkte für eine intensive Betrachtung eigener Empfindungen werden. Der Betrachter wird förmlich aufgefordert, eigene Geschichten zu finden, die diese Bilder erzählen. Die Arbeiten legen Zeugnis ab, dass Michel Saran mit seiner Malerei Fenster des Erinnerns und Erkennens beim Betrachter öffnen kann.



Die Eröffnung der Ausstellung im [kunstraumno.10] in Mönchengladbach findet am 29. Januar 2023 in der Zeit zwischen 11:30 und 16:00 Uhr statt. Die Ausstellung wird bis zum 12. Februar 2023 freitags von 17 - 19 Uhr sowie samstags und sonntags von 14 - 16:30 Uhr zu besichtigen ein.