Paul Roorda
A Moment Between

24. Juli - 7. August 2022

  

Mit großer Freude wird der [kunstraumno.10] am 24. Juli dieses Jahres die zweite Ausstellung des kanadischen Künstlers Paul Roorda eröffnen. Bereits 2016 war der in der Nähe von Toronto lebende Künstler Gast in Deutschland und zeigte beeindruckende kinetische Arbeiten, die eng mit der Thematik des Klimawandels verknüpft waren.

In seiner zweiten Ausstellung geht es Paul Roorda um Wahrnehmung, Zeit und fließende Bedeutungsübergänge. Die Bilder und Objekte, die Paul Roorda zeigen wird, erwecken auf den ersten Blick Gefühle der Nostalgie. Romantische Landschaftsbilder in der Dämmerung, Collagen, die auf den ersten Blick wissenschaftliches Arbeiten vermuten lassen oder Metallkästen, die randvoll mit Messgeräten, Lupen, Gefäßen oder Papieren von Wetteraufzeichnungen sind, faszinieren den Betrachter sofort. Alles sieht alt aus und man vermutet, dass die Bilder und Sammlungen aus früheren - vielleicht besseren Zeiten stammen müssten. Das Gefühl der Nostalgie, das die Vision einer besseren Zeit in sich trägt, wird sofort wach und erweckt die Hoffnung, dass diese in Zukunft vielleicht wieder zum Tragen kommt. Auf diese behutsam Weise möchte Paul Roorda die Betrachter seiner Arbeiten langsam auf die drängenden Probleme unserer Zeit hinweisen. Letztendlich geht es in seinen Arbeiten um Themen wie dem Klimawandel, dem schwindenden Vertrauen bei der Verbreitung von Nachrichten, der Angst vor Isolation und um menschliche Gefühle wie Trauer, Neugier, aber auch Freude.

Paul Roorda entführt die Besucher seiner Ausstellungen in eine zunächst fremde Welt, in der man nach und nach merkt, dass diese plötzlich die Probleme unserer Welt widerspiegelt.


Die Eröffnung der Ausstellung im [kunstraumno.10] in Mönchengladbach findet am 24. Juli 2022 in der Zeit zwischen 11:30 und 16:00 Uhr statt. Die Ausstellung ist bis zum 7. August 2022 jeweils freitags von 17-19 Uhr sowie samstags und sonntags von 14-16.30 Uhr zu besichtigen.